Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Kime-no-Kata in Bitburg
21 Judoka folgten der Einladung des TV Bitburg die Kime-no-Kata mit Roman Jäger zu lernen. Der Lehrgang wurde von Martina Knauf als Interreg-Projekt geplant und lockte auch Judoka aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, der Pfalz und dem benachbarten Luxemburg auf die Matte.
Roman Jäger, der den Judoverband Rheinland schon bei internationalen Kata-Wettbewerben erfolgreich vertreten hatte, ging dabei souverän auf die unterschiedlichen Leistungs-Niveaus der Teilnehmer ein und konnte sowohl den Anfängern als auch den versierten Wettbewerbsteilnehmern wertvolle Tipps geben. Die Teilnehmer konnten das umfangreiche Handout durch persönliche Vermerke ergänzen und erhalten noch eine Video-Demonstration der behandelten Techniken. Dier Erfahrenen kümmerten sich um die Anfänger, Tipps wurden gegeben und neben dem reinen Techniktraining auch international Erfahrung ausgetauscht. Ein internationaler Lehrgang mit schöner Atmosphäre.
erstellt: Jürgen Sabel, 25.10.2018
Übersicht Drucken