Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Deutsche Pokalmeisterschaften in Kirchberg an der Murr
Arnold Resch (JJC Mendig, Männer, -100 kg) bestätigte als amtierender Deutscher Hochschulvizemeister seine gute Form und holte die Bronzemedaille bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Kirchberg an der Murr (Württemberg).
Im ersten Kampf gelang dem Studenten ein Ippon Sieg gegen Jan Luca Ritjens (Velberter JC) bevor ihn Joachim von Pawelsz (JT Hannover) in die Trostrunde schickte. Dort gelang Arnold Resch zuerst ein Erfolg durch Uchi-Mata gegen Maximilian Rausch (JC Petersberg). Nach einem weiteren Erfolg stand er im kleinen Finale gegen Jan-Felix Herzog (Wedeler TSV). Hier gelangen Arnold Resch zuerst die Führung durch Waza-Ari und später der siegbringende Ippon durch einen Haltegriff. Damit holte Arnold Resch die erste Medaille auf den Deutschen Pokalmeisterschaften für die Männer seit 2013.

Unser „Oldtimer“ Marius Böttcher (JC Bad Ems, Männer, +100 kg) legte einen tollen Wettkampf hin und belegte Rang fünf. Im kleinen Finale unterlag er gegen Frank Thiede (JFV Erfurt). Zuerst gewann er in Runde ein gegen Julian Becker (SC Lippetal) durch Haltegriff. Im zweiten Kampf unterlag er mit Ippon gegen Milot Jusofi (VfL Sindelfingen). In der Trostrunde gelang ein weiterer Haltegrifferfolg gegen Karl Christina Hoppe (SG Eltmann).

Fabienne Binder (JC Neuwied, Frauen, -48 kg) belegte ebenfalls Rang fünf. Dennis Neeb (Männer, SV Oberelbert, -60 kg) unterlag in Runde eins gegen Lennart Scharff (KS Lüneburg). In der Trostrunde gewann der Youngster einmal mit Juji-Gatame und schied eine Runde später gegen den späteren drittplatzierten Altmeister Hubert Swiech (PSV Duisburg) aus.

Ileana Böttcher (JC Bad Ems, Frauen, -78 kg), Medaillengewinnerin der beiden Vorjahre, erwischte an diesem Tag kein gutes Los. Nach zwei Niederlagen gegen Lea Schmid (JZ Heubach) und Hanna Rollwage (Judo in Holle) war der Wettkampftag beendet. Annika Chandoni (SV Urmitz, Frauen, -52 kg), und Christoph Braun (1.JC Worms, Männer, -73 kg) schieden jeweils auch in der Vorrunde aus.
erstellt: Carl Eschenauer, 21.10.2018
Übersicht Drucken