Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Interreg Generalversammlung in Luxemburg
In Luxemburg fand in der „Coque“ die diesjährige Ordentliche Hauptversammlung (Assemblée générale ordinaire) der Interreg Judo Cooperation statt.
Der Präsident der Interreg Judo-Cooperation Charles Stelmes begrüßte die Teilnehmer und berichtete von der langen Anlaufphase des Projektantrages, der Genehmigung bis zu jetzigen Umsetzung. Danach gab es die Berichte von Yannick Fousse (Technisch, sportliche Kommission), Damien Manneville (Kommission Kommunikation, Marketing, Spnsoring), Serge Schaul (Kommission Soziale Inklusion) und Jean-Louis Duvergey (Kommission Finanzen).

Im Jahr 2017 wurden wieder einige Maßnahme der Interreg Judoka aus der Großregion Frankreich, Lumxemburg und Deutschland besucht und durchgeführt.

Nach der Aussprache wurde der Verwaltungsrat für die Jahre 2016 und 2017 entlastet.

Bei den Wahlen wurden, wie in Luxemburg üblich im Wechsel, ein neuer Präsident und neue Vizepräsidenten gewählt. Der neue Präsident der Interreg Judo Cooperation kommt aus Frankreich aus der Ligue Grand Est de Judo und heißt Jean-Louis Duvergey. Als Vizepräsident für die Luxemburger Judoka wurde Charles Stelmes gewählt. Neuer Vizepräsident der Deutschen Vertreter (Rheinland, Pfalz und Saarland) ist Carl Eschenauer, der hier die Nachfolge von Andreas Kolbig antritt.
erstellt: Carl Eschenauer, 03.06.2018
Weitere Informationen: Homepage der Interreg Judo Cooperation
Übersicht Drucken