Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Bremen Masters U18/ U21 in Bremen
In Bremen gingen fünf Judoka des Judoverbandes Rheinland beim internationalen Bremen Masters U18/ U21 auf die acht Wettkampfmatten. Am ersten Wettkampftag holte Michael Krieger (U18, -50 kg, JC Vulkaneifel) Platz neun.
In Runde eins gewann Michael Krieger gegen Matvei Netsvetaev (RUS) mit einer Waza-Ari Wertung durch Seoi-Nage. In Runde zwei gewann er mit zwei Waza-Ari Wertungen gegen Jason Wong (NED). Im Einzug ins Poolfinale unterlag er Kenzo Nguyen (FRA) mit Haltegriff. In der Trostrunde gewann er mit einer Waza-Ari Wertung für einen Gegendreher gegen Dion Blanck (NED). Anschließend unterlag er im Haltegriff gegen Matthijs Dicke (NED) im Golden Score nach 6:48 Minuten. Damit erreichte der fünft platzierte der letzten DEM U18 die erste TOP Ten Platzierung in Bremen für den JVR seit 2001.

Matiss Wolter (U18, -81 kg, PST Trier) gewann in Runde eins gegen Thom Rozier (NED) mit Ippon und schied eine Runde später gegen Antonie Lansmant (FRA) aus.

Die weiteren rheinländischen Starter Delvin Ahmeti (U18, -55 kg, 1. JC Worms), Achmed Hamidov (U18, -55 kg, TV 1860 Nassau) und Simon Leuschen (U18, -90 kg, PSV Mainz) schieden jeweils in Runde eins aus. Am zweiten Tag starteten nocheinmal Matiss Wolter und Delvin Ahmeti und schnupperten in die Altersklasse U21 rein.

Ingesamt gingen 824 Judoka aus 21 Nationen der Männer U18 und U21 in Bremen an den Start. Über 500 Judoka verweilten im Trainingslager. Darunter auch die Nationalmannschaften aus Japan, Brasilien, Iran und vielen weiteren. Hier trainierten die Rheinländer drei Tage lang in fünf Einheiten zusammen mit den besten Nachwuchsathleten.

erstellt: Carl Eschenauer, 29.03.2018
Übersicht Drucken