Judoverband Rheinland >> Aktuell >> Nachrichtd}

Sieg bei der Interreg Mannschaftsmeisterschaft
Die erste Interreg Mannschaftsmeisterschaft wurde in Oberkorn in Luxemburg ausgetragen. Die Mannschaften aus Luxemburg, Frankreich mit der Ligue du Grand Est und eine Gemeinschaft aus dem Rheinland, der Pfalz und dem Saarland standen sich gegenüber vor zahlreichen Ehrengästen und Zuschauern.
Die Kämpfe waren hart und spannend, wie es die Begegnungen zwischen der Ligue du Grand Est und Rheinland-Pfalz-Saarland und der Ligue du Grand Est und Luxemburg darlegen:

Die Mannschaftsbegegnungen endeten jeweils mit drei Siegen für jede Mannschaft und mussten anhand der Punkte in der Unterbewertung entschieden werden (1 Sieg mit Ippon = 10 Punkte, 1 Sieg mit Waza-ari = 7 Punkte). Schlussendlich ging die Gemeinschaft Rheinland-Saarland-Pfalz als Sieger der ersten Interreg Mannschaftsmeisterschaft hervor. Luxemburg landete auf dem zweiten und die Ligue du Grand Est auf dem dritten Platz.

Nach überragenden und spannenden Kämpfen in einer gutgestimmten Halle konnten alle anwesenden Kämpfer, Trainer, Verantwortliche, Ehrengäste, Vertreter der Presse und Partner an einem geselligen Beisammensein mit Ehrenwein teilnehmen und sich austauschen.

Für die Kampfgemeinschaft der drei Verbände Saarland, Pfalz und Rheinland kämpften:

-57kg F Jill Trenz JVP, Roxana Conradus Rheinland
-63kg F Vanessa Müller Pfalz
-70 kg F Jessica Schwickert Rheinland
-66kg M Boris Trupka Pfalz
-81kg Yves-Michel Touna Saarland
-100kg M Andreas Benkert Pfalz

erstellt: Carl Eschenauer, 23.12.2017
PDF-Dokument: Ergebnisse im Detail
Übersicht Drucken